In Ratgeber

Hōjicha: Der japanische Grüntee mit besonderem Geschmack

Hōjicha ist ein besonderer Grüntee aus Japan. Anders als andere grüne Tees aus Japan, wird Hōjicha in einer Porzellankanne über Holzkohle geröstet. Dadurch entsteht sein unvergleichlicher Geschmack. Viele finden, dass er etwas süßer und cremiger schmeckt als andere japanische Grüntees. Hōjicha ist ein beliebter Tee in Japan und wird oft zum Nachtisch serviert. Er schmeckt auch gut zu japanischen Desserts wie Mochi oder Anmitsu.

Die Herstellung von Hōjicha is

t eine Kunst, die von Generation zu Generation weitergegeben wird. Die besten Hōjicha Pulver kommen aus dem Kyoto-Preis. Dort wird seit über 300 Jahren Hojicha hergestellt und das Wissen um die Herstellung wird von Generation zu Generation weitergegeben.

Wann trinkt man Hōjicha ?

Hōjicha ist ein beliebter Tee für die kühleren Monate. In Kyoto wird er oft an kalten Tagen getrunken, weil er warm und beruhigend ist. Viele glauben auch, dass Hōjicha eine positive Wirkung auf die Gesundheit hat. Einige Studien haben gezeigt, dass Hōjicha antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften haben kann.

Hōjicha ist ein leckerer Tee für jeden Tag. Probieren Sie es aus und genießen Sie den unvergleichlichen Geschmack!

Vorteile:

– antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften

– positive Wirkung auf die Gesundheit (beruhigend, entspannend)

 

Hier finden Sie das Rezept für Hōjicha:

Zutaten:

  • Hojicha Pulver
  • Wasser
  • Zucker (optional)

Anleitung:

  1. Geben Sie das Hojicha Pulver in eine Tasse oder einen Teekessel.
  2. Fügen Sie heißes Wasser hinzu und lassen Sie den Tee ca.
  3. Drei bis fünf Minuten ziehen.
  4. Je nach Geschmack können Sie Zucker hinzufügen.
  5. Geben Sie den Tee in eine Tasse und genießen Sie!

Folge uns und erfahre als erstes von unseren neuen Matcha Rezepten

FACEBOOK    INSTAGRAM    PINTEREST    YOUTUBE

Neueste Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen